Tipps gegen Enkeltrick, falschen Polizist am Telefon und Gewinnversprechen

Mehr als 60 Teilnehmende beim ersten digitalen Fachgespräch des Landesnetzwerks zu Sicherheit für Seniorinnen und Senioren

Am 19. August 2021 fand das erste digitale Fachgespräch des Landesnetzwerks „Anlaufstellen für ältere Menschen in Rheinland-Pfalz“ statt. Im Fokus stand das Thema „Sicherheit für Seniorinnen und Senioren“.  Denn seit vielen Jahren werden immer wieder ältere Menschen Opfer von Betrügern am Telefon. Neben den klassischen Maschen des sogenannten Enkeltricks und des sogenannten falschen Polizeibeamten sind immer wieder Abwandlungen bekannt geworden. Die miesen Maschen der Täter ändern sich, beispielsweise Kontaktaufnahme per Telefon oder Whatsap – doch das Ziel bleibt immer dasselbe: an Geld und Wertgegenstände der Opfer zu gelangen.

Michael Krausch vom Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gab, gemeinsam mit Rayk Schomburg vom Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen, Tipps, wie man sich vor solchen miesen Maschen der Täter schützen kann. Eine weitere Masche sind die sogenannten Gewinnspielversprechen. Max Heitkämper von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gab Tipps und Hinweise wie man sich schützen kann.

Eins wurde bei dieser Informationsveranstaltung sehr deutlich: Keiner ist vor solchen Betrügereien sicher, daher sollte jeder achtsam mit der Weitergabe persönlicher Daten sein.

Die digitalen Fachgespräche sind ein neues Angebot des Landesnetzwerks und bieten die Möglichkeit, auch kurzfristig aktuelle Themen aufzugreifen, die nicht innerhalb von Fokusgruppen behandelt werden. Das Thema „Sicherheit für Seniorinnen und Senioren ist nach Ansicht von Uschi Rustler, Sprecherin des Landesnetzwerks und Michael Krausch, Mitglied der Koordinierungsgruppe, ein sehr wichtiges Thema. Beide haben die Veranstaltung zusammen vorbereitet und gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen und der Verbraucherzentrale RLP und durchgeführt.

Ähnliche Beiträge

Bundesweite Fachtagung Hass und Hetze im Netz

Bundesweite Fachtagung Hass und Hetze im Netz

Am 13. und 14. September veranstaltet das LKA Rheinland-Pfalz zusammen mit weiteren Partnern die bundesweite Fachtagung „Hass und Hetze im Netz – Reaktionsmöglichkeiten der wehrhaften Demokratie“